Archive for the 'Orte' Category

Der Klang in den Streben

Warum auch immer ich diese Begriffe zusammen bringe, merkwürdig genug mag es klingen: Dom, Tango, Haut.
Ein schönes Erlebnis, das ich hier gerne teile.

Ich war in einer fremden Stadt und besuchte die berühmteste Kirche der Stadt. Die mal Dom, mal Münster und südlich der Alpen auch schon mal Kathedrale heißt. Diese hier angeblich im Barockstil gebaut, doch die Wirkung auf mich ist bei gotischen oder romanischen Bauten ähnlich, solange die Architektur das Hauptmerkmal ist. Da nehme ich häufig die Gewölbe, Säulen, Streben, Mauern und Fenster wie eine weitere Haut von mir wahr. Manchmal mehr, manchmal weniger, es hat immerhin etwas Großes. Nun, ein Orgelkonzert stand hier auf dem Programm, danach eine Milonga ein paar Bushaltestellen weiter. Die Töne krochen unter meine erwähnte erweiterte Haut und zogen mich mal hierhin, mal dorthin. Manch gefestigte Strebe und Säule verband sich mit mir. Gelegentlich meinte ich mich an ein Gedicht von Hermann Hesse über den Klang von Musik zu erinnern, jedoch nicht an den Titel, das mir eine Spur zu wortgewaltig vorkam.
Kurzum: Das Orgelkonzert im Sakralbau füllte meinen Körper auf und so betrat ich kurze Zeit darauf den Tanzsaal.
Ein schöner Tanzabend mit einer neuen und spannende Erfahrung schloß sich an.

Advertisements

Ein besonderer Ort

So mancher tanzte schon vorbei.
An anderer Stelle wird gesungen, dass an diesem Ort ‚Kinder vergeben spielen‘.

Und die Tanguera flüsterte

…. Ein historischer Augenblick …

Eine Reihe wunderbarer Tandas verteilten sich von hier auf Tage und Orte.


… und seit wann

Oktober 2017
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Neue Beiträge gibt's per Email

Schließe dich 11 Followern an

wordpress counter